Rahmenbedingungen zur Förderung besonderer Leistungen von Musikschülern

Einführung

Im Nachfolgenden gilt, dass die gewählten personenbezogenen Bezeichnungen für
beide Geschlechter gelten.
Schüler der Kreismusikschule können für hervorragende Leistungen bereits in zwei
Stufen gefördert werden. Das ist die Förderung der Kreismusikschule selbst, die durch die
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien finanziell unterstützt wird. Die damit verbundene
Erweiterung des Unterrichts (15 min) pro Schulwoche unterstützt die Ausbildung des
Schülers und dieser verpflichtet sich damit zur Teilnahme an Wettbewerben, der
theoretischen Musikausbildung, dem Ensemblespiel und zu besonderen Vorspielen.
Eine weitere Möglichkeit bietet das Land Sachsen in Form der Landesförderung, die zu
einer kostenfreien Erweiterung um eine Unterrichtseinheit (45 min) pro Schulwoche führt.
Um eine dieser Förderungen zu erhalten, muss sich der Schüler einer Prüfung
unterziehen, während eine Jury die Vortragsleistung beurteilt und abschließend entscheidet.
Eine Landesförderung ist von der Förderung der Kreismusikschule Dreiländereck
abhängig.

Idee und Ziele des Freunde-Stipendiums

Die bestehenden Förderungen sind abhängig von der musikalischen Leistung der
Schüler und im Fall der Landesförderung auch von deren Alter (älter als 10 Jahre). Genau an
dieser Stelle wird das Freunde-Stipendium wirksam. Es kann jüngere, begabte Schüler
fördern, die durch ihr Alter von der Landesförderung ausgeschlossen sind. Außerdem
ermöglicht es dem Verein, ganz besondere Leistungen zu würdigen.
Somit sollen Schüler der Kreismusikschule mittels einer vereinseigenen, unabhängigen
Förderung
begeistert werden, sich mit großem Engagement und Fleiß der außerschulischen,
musikalischen Ausbildung zu widmen.
Gleichzeitig kann das Freunde-Stipendium medienwirksam die Aktivitäten des Vereins
von einer neuen Seite darstellen.
Gefördert wird eine zusätzliche Unterrichtszeit von 30 min pro Woche, um die laufende
musikalische Ausbildung zu intensivieren. Dazu kann auch Unterricht in einem weiteren Fach
der Kreismusikschule genommen werden, z.B. zum Erlernen eines Zweitinstruments,
erweiterte Musiktheorie oder Improvisation. Die Obergrenze liegt bei dem Entgeld eines
Einzelunterrichts (500 €).
In Ausnahmefällen kann das Stipendium (500 €) genutzt werden, um den Kauf eines
Instrumentes zu unterstützen.
Bezieht sich das Freunde-Stipendium auf eine zusätzliche Unterrichtszeit, wird das
Entgeld vom Verein Freunde der KMS e.V. an die KMS entrichtet. Im Fall einer
Unterstützung eines Instrumentenkaufes wird der Betrag zum Beginn des Unterrichtsjahres
an den Stipendiat durch den Verein überwiesen.
Mit dem Freunde-Stipendium wird eine neue Form der Vereinsarbeit etabliert.

Modalitäten der Vergabe

Für die Vergabe der Freunde-Stipendien gelten Rahmenbedingungen. Pro
Unterrichtsjahr werden 3 Stipendien vergeben. Bei der hohen Anzahl von Musikschülern bleibt
diese Förderung somit etwas ganz Besonderes, worum es sich lohnt zu bemühen. 3 Stipendien
stellen aus derzeitiger Vereinssicht eine finanziell akzeptable Möglichkeit dar, die jedes Jahr
bis zum 30.04. im Verein geprüft werden muss und angepasst werden kann.

Die Vergabe eines Freunde-Stipendiums ist eine gute Möglichkeit, die Aktivitäten des
Vereins zu verdeutlichen und andere Menschen für die Mitarbeit zu begeistern.
Als Verein wollen wir damit deutlich zeigen, dass unser Interesse an allen Schülern
vorhanden ist und sie damit unseren Respekt für Fleiß, Lernbereitschaft und besonderes Engagement
von Anbeginn
haben.

Download der Rahmenbedingungen